Autorenlesung der 4. Klassen

Auf die Frage des Vaters: „Möchtest du mit mir Computer spielen?“ die Antwort zu bekommen: „Nein, ich lese gerade!“ das wäre wohl der Wunschtraum vieler Eltern. Aber Lesestoff zu finden, der Kinder wirklich fasziniert, ist sicher nicht leicht.

Ein Angebot in diese Richtung machte die Buchhandlung Dorner mit der Autorenlesung von Judith Allert in der Pestalozzi Grundschule. Die junge Schriftstellerin, die Neue Deutsche Literaturwissenschaft, Germanistische Linguistik und Soziologie an der Universität Bayreuth studierte, schreibt seit zehn Jahren Kinderbücher. Den vierten Klassen der Grundschule hatte sie ihr neuestes Buch“Tofu, der Superhund“ mitgebracht. Nach der Begrüßung durch Rektorin Gunda Köstler erzählte die Autorin den Schülerinnen und Schülern zunächst von ihrem Alltag mit Mann, Katzen, Hunden, Hühnern, Wollschweinen und Pferden auf einem alten Bauernhof in Oberfranken. Die meisten ihrer Tiere nennt sie beim Namen und dabei fallen ihr immer wieder neue Geschichten einfallen. Ihr erstes Buch habe sie bereits als Erstklässlerin geschrieben, damals nur für ihre Oma. Inzwischen sind es ca. 30 Bücher geworden und in den meisten davon spielen Tiere eine große Rolle.

 

Allert verstand es, in die Lesung ihre Zuhörerinnen und Zuhörer einzubeziehen. Zwischen den einzelnen Textpassagen erzählte sie in frischer munterer Art die Geschichte der Familie Grabowski, die einen zotteligen Hund erbt, ihn erst einmal ins Tierheim steckt, doch dann anschließend bei der Sendung „Deutschland sucht das Superhaustier“ anmeldet. Das Ende der Geschichte wurde natürlich nicht verraten.

Zum Schluss durften die Kinder auch Fragen an die Autorin stellen. Sie wollten z. B. von ihr wissen, wie lange es dauert ein Buch zu schreiben oder woher die Ideen für ein Buch kommen. Einige Schüler verrieten dabei, dass sie selbst auch schon einmal etwas geschrieben hätten. Aus dieser kurzweiligen, etwas anderen Deutschstunde durften die Mädchen und Buben ein Autogramm der Autorin mitnehmen.

Bilder und Text zur Verfügung gestellt von Brigitte Weigl.

 P1020606

P1020610 2