Ein "putziger" Nikolaus besucht die 1. Klassen

„Lieber heiliger Nikolaus,

komm doch heut in unser Haus!

Lehr uns an die Armen denken, lass und teilen und verschenken!

Zeig uns, wie man fröhlich gibt,

wie man hilft und wie man liebt!“

Nikolaus war ein Bischof und lebte vor vielen hundert Jahren in Myra, einer Stadt in der Türkei. Der Nikolaustag am 6. Dezember soll uns jedes Jahr daran erinnern, dass Nikolaus vielen Menschen geholfen und Gutes getan hat.

Alle Jahre wieder kam der Nikolaus in die Pestalozzischule und beschenkte vor allem unsere Jüngsten: die Erstklässler! Er las aus seinem goldenen Buch vor und erzählte uns von seinen zahlreichen Besuchen. Natürlich brachte er jedem Kind auch etwas mit: Nüsse, Mandarinen, Schokolade sowie ein Lese-Start-Buch der Stiftung Lesen.

Herzlichen Dank gilt vor allem unserem „putzigen“ Nikolaus Werner, den zahlreichen Helfern, die mit dem Befüllen und Verteilen der Gaben beschäftigt waren, in die, von den Handarbeitslehrkräften liebevoll mit den Kindern angefertigten Nikolaus-Täschchen. 

Niko

Niko1