Landkreismeisterschaften im Fußball - Wir sind dabei

Vilseck. (khg) Dass sich die im Auftrag des Arbeitskreises „Sport in Schule und Verein“ durchgeführten Hallenturniere in der Dreifachsporthalle „Am Schnellweiher“ in Vilseck nach wie vor größter Beliebtheit erfreuen, zeigte die Beteiligung von 12 Mannschaften beim Turnier der Grundschulen.

Unter der Leitung der Schiedsrichter Klaus-Dieter Seibold und Helmut Lippert und der Turnierleitung von Konrad Köppl, Hans Grimm und Christian Trummer stand nach 30 fairen und interessanten Spielen (Spielzeit knapp 6 Stunden) die Mannschaft I der Grundschule Vilseck, betreut von Hans-Jürgen Geier und Daniel Obermeier, als Landkreismeister fest. 

 

Zunächst wurden in vier Dreiergruppen (2 Spiele für jede Mannschaft) die Platzierungen ermittelt. Die vier Gruppenersten (Hahnbach, Schnaittenbach, Poppenricht und Vilseck I) spielten anschließend in einer Vierergruppe nach dem System „jeder gegen jeden“ (je 3 Spiele) die Plätze 1 bis 4 aus, die vier Gruppenzweiten (Freihung, Pestalozzi-GS Sulzbach-Rosenberg, Auerbach und Ammersricht) die Plätze 5 bis 8 und die vier Gruppendritten (Vilseck II, Vilseck III, Kastl und Raigering) die Plätze 9 bis 12.

Die entscheidenden Spiele zwischen Hahnbach, Schnaittenbach, Poppenricht und Vilseck I waren jeweils bis zur letzten Sekunde äußerst spannend. Vilseck I erreichte 7 Punkte, Poppenricht 5, Hahnbach 4 und Schnaittenbach 0 Punkte.

Die Platzierungen insgesamt: 1. Vilseck I, 2. Poppenricht, 3. Hahnbach, 4. Schnaittenbach, 5. Auerbach, 6. Ammersricht, 7. Freihung, 8. Pestalozzi, 9. Raigering, 10. Vilseck II, 11. Kastl und 12. Vilseck III.

Bei der Siegerehrung hieß Grundschul-Fußball-Obmann Karl Heinz Grollmisch den Leiter der Sparkasse Vilseck, Josef Göttlinger, willkommen.

Neben einer Urkunde für jede Mannschaft durften sich die Spieler des Hallen-Landkreismeisters über die roten Sieger-T-Shirts der Sparkasse Amberg-Sulzbach mit dem Aufdruck „So sehen Sieger aus!“ freuen. Außerdem erhielt jeder Spieler der sechs Erstplazierten je nach Platzierung eine Gold-, Silber- oder Bronzemedaille, die vom Sportreferenten an der Regierung der Oberpfalz, Herrn Walter Ehrhardt, zur Verfügung gestellt wurden. Die nachfolgenden Mannschaften bekamen vom 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl, von Günter Simmerl (Geschäftsführer der Conrad-Sportförderung) und vom Oberpfälzer  BFV-Bezirksvorsitzenden Thomas Graml gestiftete Bälle überreicht. 

Den besten Torschützen mit je 4 Toren Benjamin Ziegler (Vilseck), Jakob Pröm (Freihung), Moritz Grüner (Raigering) und Nico Schleicher (Auerbach) sowie mit je 3 Toren Moritz Pröls (Vilseck) und Lukas Raab (Kastl) wurde eine Medaille mit Aufschrift überreicht. 

Bild: Die vier erstplatzierten Jungen-Mannschaften der Hallen-Fußball-Landkreismeisterschaft der Grundschulen von links: 1. Vilseck, 2. Poppenricht, 3. Hahnbach und 4. Schnaittenbach mit (hinten, von links) Karl Heinz Grollmisch, Daniel Obermeier und Hans-Jürgen Geier (beide Vilseck), Susanne Engelhardt und Rektorin Janina Schmidt (beide Poppenricht), Helmut Lippert, Konrektor Stefan Ottmann (Hahnbach), Hans Grimm, Konrad Köppl, Klaus Dieter Seibold, Michael Gradl, Lehrerin Miriam Bäuml und Franz Schumann (beide Schnaittenbach) sowie Josef Göttlinger.

19.02.19 GS J 158