Demokratie erleben

DF37CE24 47B5 4140 B86C 9B2059526E2E

 

Sommerfest der Pestalozzischule

Am 15. Juli fand bei betsem Wetter unser großes Pestalozz-Sommerfest statt. 

Alle 14 Klassen haben fleißig geübt um ihr Können auf der großen Bühne unter Beweis stellen zu können. Von "Barfuß im Gras" der Erstklässler bis hin zu "Fly like an eagle" begleitet mit Boomwhackers war alles dabei. Die Kinder hatten sehr viel Spaß und auch bei der ein oder anderen Mama im Publikum ist ein Tränchen vor Stolz und Rührung geflossen. 

Wir danken von Herzen allen Helfern, die unser Sommerfest so einmalig gemacht haben. 

2DEB6917 68C5 41E8 BA5A C09E80275490 

 

Aktionstag Musik

Wenn eine große Schulfamilie zusammen singt, ist das ein besonderes Klangerlebnis. Das durften die über 300 Schülerinnen und Schüler der Pestalozzi-Grundschule am letzten Schultag vor den Pfingstferien erleben. Nach mehrjähriger Pause konnte der Musiktag heuer endlich wieder stattfinden.
Alle Lehrkräfte und Kinder versammelten sich in der Turnhalle zum Aktionstag Musik, zu dem die Bayerische Landeskoordinierungsstelle Musik (BLKM) in München aufgerufen hatte, der in diesem Jahr unter dem Motto #MachMusik stand.
Gemeinsam gesungene Lieder, wie der "Schulsong" und "Hand in Hand“ mit Unterstützung durch die Klasse 4c, wechselten sich mit den Beiträgen einzelner Klassen ab.
Die Klassen 1a (mit Frau Lindner), 1b (mit Frau Gmehling), 1c (mit Frau Wilimsky), 2c (mit Frau Purrer) und die Willkommensklasse (mit Frau Scharl und Frau Glück) hatten im Vorfeld verschiedene Lieder, Flötenstücke bzw. Tänze mit ihren Klassen einstudiert.
Die musikalischen Beiträge wurden mit großem Beifall belohnt.
Rektorin Claudia Hammer bedankte sich am Ende bei allen Mitwirkenden.

In ihren Klassen erhielten die Kinder zur Erinnerung an diesen besonderen Musiktag noch einen Sticker.

IMG 3586

 

Ein Tag auf dem Bauernhof

3637B90D 68A6 435B A0EE 0FEC5D46A77A

 

Augen auf beim Einkauf! Projektwoche Alltagskompetenzen

Im Rahmen der vom Kultusministerium initiierten „Schule fürs Leben – Projektwoche zu Alltagskompetenz und Lebensökonomie“ beschäftigten sich die vierten Klassen der Pestalozzi-Grundschule zunächst mit der Frage, woher unsere Lebensmittel eigentlich kommen. Frau Winter, Fachfrau für Ernährung und Haushaltsführung, hatte für die Kinder verschiedene Stationen aufgebaut, an denen diese sich mit regionalen und saisonalen Lebensmitteln beschäftigen konnten. An Tag zwei des Projekts ging es um das Thema „Verpackungsmüll“. Die Kinder berechneten im Mathematikunterricht, wie viel Müll die Schüler der Pestalozzischule durchschnittlich pro Jahr erzeugen. Im Kunstunterricht entstand dazu passend ein „Müllberg“ als Collage. Den Kindern wurden anhand von Reportagen die Folgen von zu viel Plastikmüll für die Umwelt verdeutlicht.
Am nächsten Tag machten sich die Schüler mit ihren Lehrerinnen daran, die gewonnenen Erkenntnisse in der Praxis zu erforschen. Jeweils eine der drei Klassen besuchte, bewaffnet mit Klemmbrettern und IPads, den Wochenmarkt und das Kornkistl, den Unverpacktladen „Weltfairbesserer“ und den Supermarkt REWE. Anhand der Kriterien Herkunft, Verpackung, Preis und Auswahl an biologisch erzeugten Produkten erkundeten die Kinder das Angebot vor Ort. Dabei wurden Fotos gemacht und die Ergebnisse dokumentiert.
Wieder zurück an der Schule bereiteten die Kinder Plakate und Ebooks vor, mit deren Hilfe die Beobachtungen den jeweils anderen Gruppen vorgestellt wurden. Bei der abschließenden Präsentation entstand eine rege und konstruktive Diskussion über Vor- und Nachteile der einzelnen Einkaufsorte. Den Kindern wurde bewusst, dass es wichtig ist, beim Einkauf gut abzuwägen. Kurz und knapp zusammengefasst: Augen auf beim Einkauf!
Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle den beteiligten Geschäften und allen beteiligten Personen für die Offenheit für dieses Projekt!

4. Klassen

 

Ramadama der zweiten Klassen

Die zweiten Klassen der Pestalozzi-Grundschule beschäftigten sich mit dem Thema „Müll“ im Rahmen des Heimat – und Sachunterrichts. Die Schüler erfuhren, wie man bereits beim Einkauf Müll vermeiden kann und wie man Müll richtig trennt. An einem Projekttag lernten sie, wie Plastikmüll sowohl die Weltmeere als auch unsere Umwelt verschmutzt. Den Abschluss der beiden Projektwochen bildete eine Säuberungsaktion unseres Stadtparks. Ausgerüstet mit Papiertüten und Handschuhen machten sich die 85 Zweitklässler mit ihren Lehrkräften Frau Rösch, Frau Purrer, Frau Kraska und Frau Maul auf den Weg, um die Umweltsünden einiger Zeitgenossen zu beseitigen. Zwei Fernbedienungen, eine Zahnbürste und ein Federballschläger zählten zu den Funden der eifrigen Müllsammler. Entsetzt zeigten sich die Kinder über Hunderte von Zigarettenkippen. Zwei freundliche Mitarbeiter des Bauhofs nahmen den gesammelten Müll anschließend mit.Die Kinder freuten sich,unseren Stadtpark etwas schöner gemacht zu haben. Die Lehrerinnen der Müllpioniere überlegen sich noch eine angemessene Belohnung.

image0

image1

image2

 

Wiesenprojekt

In den nächsten Jahren soll unsere Schulwiese nach und nach umgestaltet werden. 

Herr Papp, unser Elternbeiratsvorsitzender, nahm sich eine ganze Woche Zeit um mit unseren Schülern und Schülerinnen aktiv, kreativ und handlungsorientiert Ideen und Wünsche für die Wiesengestaltung zu sammeln. Aus mitgebrachten Fäden, Milchpackungen, Netzen, Eierkartons, Klopapierrollen usw. durften die Kinder in Teams und mit Unterstützung der Lehrkräfte und Herrn Papp ihr Wunschspielzeug basteln. 

Die Bastelaktion war ein voller Erfolg und die entstandenen Spielelemente können sich sehen lassen. 

IMG 0052

IMG 0054

IMG 0057

IMG 0058

 

Malwettbewerb

„Was ist schön?“ als Thema des 52. Jugendwettbewerbs
„Was ist schön?“: wurden beim diesjährigen Malwettbewerb „jugend creativ“ die Schülerinnen und Schüler gefragt. Die entstandenen Kunstwerke machten deutlich, dass dies im Auge des Betrachters und an den eigenen Interessen liegt. Sonnenuntergänge am Meer, Unterwasserwelten oder Tiere sind nur ein paar Beispiele für die vielfältigen Bilder. Aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie konnte dieses Jahr keine große Preisverleihung stattfinden. Selbstverständlich sollten die Schülerinnen und Schüler trotzdem für ihre schönen Kunstwerke belohnt werden. So entschieden die Rektorin Claudia Hammer und die Jury bestehend aus den Lehrkräften der Pestalozzi Grundschule Anja Purrer und Silvia Maul, dass die Kinder während des Unterrichts die Preise von ihren Lehrkräften überreicht bekommen. Deswegen übergab Stephanie Fuchs von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG die Preise an die Lehrkräfte Anja Purrer und Silvia Maul.
Über diese tollen Geschenke, die von der Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg eG zur Verfügung gestellt wurden, dürfen sich die Kinder freuen: Spiel Mimiq, Stabilo-Set, Kulturtasche, aufblasbarer Minion, Textmarker, Sportbeutel, Deckfarbkasten und Kinogutscheine.

Malwettbewerb Pestalozzi Internet

 

Gedanken zum Frieden

Der Krieg in der Ukraine beschäftigt auch unsere Schüler und Schülerinnen. Sie fragen nach, grübeln, sind traurig, betroffen oder auch wütend. 

Unsere Religionslehrkräfte haben das Thema in einigen Klassen aufgegriffen und den Kindern die Möglichkeit gegeben, ihre Gedanke zu Papier zu bringen. Entstanden ist eine wunderschöne Friedenswand im Eingangsbereich der Schule.

E651AF72 4998 498A 98F2 6CBC38974BA5

 

 

Eislaufen der 3. und 4. Klassen

In der letzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien starteten die 3. und 4. Klassen gemeinsam in die Eishalle nach Amberg. Gleichgewicht, Koordination und Ausdauer  wurden auf das Eis gebracht. Ein gelungener Ausflug und eine tolle Abwechslung.

IMG 2022 1 21 212612

 

Die Feuerwehr zu Besuch

Im Rahmen des Themas "Feuer" im Heimat- und Sachunterricht besuchte uns die Feuerwehr im Pausenhof. Die Feuerwehrmänner haben uns ihre Ausrüstung genau vorgestellt und erklärt was ein Feuerwehrmann braucht und im Einsatz nutzt. Im Anschluss durften wir sogar im Feuerwehrauto Platz nehmen. 

IMG 2022 1 21 210054

IMG 2022 1 21 210149

 

Spaß im Schnee

Kaum fallen die ersten Flocken, werden Schneeengel gezaubert und schneemänner gebaut.

4ab1f682 c5f7 433a a89c 87b21d281b5f

9fafbcde e086 49dc b1a0 8b056a4c3501

653a1474 36b0 4fe4 bcf7 0b897085dc4c